Zunehmen – 7 Tipps, wie du schnell zunehmen kannst

Immer wieder ist die Rede von Menschen, die abnehmen möchten. Hierfür wurden mittlerweile viele verschiedene Diäten entwickelt. Doch es gibt auch genau das Gegenteil: Menschen mit Untergewicht, die zunehmen möchten, damit aber ihre Schwierigkeiten haben.

Untergewicht kann auf unterschiedliche Weise hervorgerufen werden, hat aber, genau wie Übergewicht, negative Auswirkungen auf den Körper. Im folgenden Ratgeber erfährst du die 7 besten Tipps, wie du schnell zunehmen kannst.

1. Ausreichend Kalorien aufnehmen

Um in zwei Wochen ein Kilogramm zuzunehmen, muss der Kalorienbedarf jeden Tag mehr als 500 Kalorien betragen. Dies bedeutet natürlich nicht, dass du große Mengen an fettigem Fast Food essen sollst. Damit schadest du nur deiner Gesundheit.

Daher achte darauf, dass du dein Gewicht mit gesunden Lebensmitteln steigerst, die über eine hohe Energiedichte verfügen, beispielsweise Kohlenhydrate wie Nudeln, Kartoffeln und Reis. Zudem sollten die Lebensmittel reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sein. Dies erreichst du durch genügend Obst und Gemüse.

2. Passende Lebensmittel auswählen

Zunehmen ist schwerer, als es vielleicht zunächst einmal klingen mag. Bei einer gewünschten Gewichtszunahme kommt es, genau wie beim Abnehmen, darauf an, die richtigen Lebensmittel auszuwählen. Kalorienhaltige Speisen sind natürlich ideal. Sehr vollwertig sind Obst, gedünstetes Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte, Fisch (zwei Mal wöchentlich) und Eier.

Es gibt genügend kalorienreiche gesunde Lebensmittel, beispielsweise Hülsenfrüchte, Avocados, Oliven, Vollkornbrot, Vollkornteigwaren und fettreiche Milchprodukte. Kaltwasserfische wie Lachs und Hering enthalten wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Fleisch und Wurst solltest du nur in Maßen zu dir nehmen.

3. Speisen anreichern

Hochwertige Fette sind bei einem gesunden Zunehmen wichtig. Reichere deine Gerichte daher mit gesunden Pflanzenölen an, zum Beispiel Oliven-, Sonnenblumen- oder Rapsöl. Nüsse und Kerne eignen sich als Salat-Topping und fördern die gesunde Energieanreicherung.

Salate kannst du auch mit Öl-Dressings oder Oliven und Suppen mit Creme fraiche verfeinern. Gemüse wie Tomaten lassen sich gut in hochwertiges Öl einlegen. Einem Obstkompott kannst du Nüsse hinzufügen und Fisch und Fleisch als Auflauf mit Käse überbacken.

4. Regelmäßig und viele Portionen am Tag essen

Zudem ist es wichtig, regelmäßig zu essen. Nimm am besten viele kleine Gerichte über den Tag verteilt zu dir. Wenn du stattdessen bei jeder Mahlzeit versuchst, das Doppelte zu essen, wirst du nicht lange durchhalten, da du dich danach „überfressen“ fühlst. Vielleicht ist dir sogar übel.

Bei fünf bis sechs kleineren Mahlzeiten am Tag kann der Magen die Energiemengen besser bewältigen und das unangenehme Völlegefühl wird vermieden.

5. Speisen liebevoll anrichten

Kennst du den Spruch, dass das Auge mit isst? Darin steckt viel Wahrheit. Richte die Mahlzeiten daher appetitlich an. Umso besser schmeckt es oftmals. Das Essen spricht dadurch den Geist an und bereitet Genuss.

Ein Quark mit Erdbeeren schmeckt aus einer hübschen Schale und schön garniert mit Pfefferminzblättern viel besser als aus der Plastikpackung. Dabei ist es natürlich auch wichtig, dass du dir Zeit nimmst zu essen.

6. Gesund naschen

Wer eine Diät macht, sollte eher auf das Naschen verzichten. Wenn du hingegen zunehmen möchtest, darfst du es. Achte jedoch darauf, dass du keine ungesunden und zu zuckerreichen Süßigkeiten zu dir nimmst. Ideal sind Nüsse, Mandeln, Studentenfutter, Müsliriegel, Fruchtschnitten, Trockenfrüchte oder Bananen.

7. Richtig trinken

Während Diätwillige Wasser trinken sollten, darfst du, wenn du zunehmen möchtest, auch gern Obstsaft trinken. Er liefert aufgrund des enthaltenen Fruchtzuckers viele Kalorien. Ein Glas Apfelsaft beispielsweise hat mehr als 100 Kilokalorien.

Zwischendurch kannst du dir aus vielen verschiedenen Obstsorten leckere Smoothies zubereiten. Dadurch bleibt die Abwechslung erhalten und du nimmst nicht nur wichtige Vitamine und andere gesunde Stoffe auf, sondern auch eine Menge Kalorien. Milchmixgetränke sind ebenfalls ideal. Tee bekommt durch Agavendicksaft und Kaffee durch Vollfettmilch einige Kalorien mehr.

Fazit

Wie du siehst, bestimmt in erster Linie die Auswahl der Lebensmittel und Getränke darüber, wie schnell du zunimmst. Dennoch solltest du auf eine hohe Qualität der Lebensmittel achten, denn sowohl beim Abnehmen als auch beim Zunehmen ist eine gesunde Ernährung sehr wichtig. Wenn es dir durch das Essen nicht gelingt, ausreichend Energie aufzunehmen, kannst du mit speziellen Energy-Drinks wie Fresubin von Fresenius nachhelfen.

Diese wurden ursprünglich dafür entwickelt, die Astronauten zu versorgen. Heutzutage dienen sie dazu, kranke und pflegebedürftige Menschen zu ernähren, die sich schwer damit tun, genügend zu essen. In der energie- und eiweißreichen Trinknahrung, die in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich ist und auf 200 ml 200 bis 300 Kalorien enthält, sind wertvolle Stoffe enthalten, die der Körper benötigt, um gesund zu bleiben. Die Drinks sind eine optimale Hilfe beim schnellen Zunehmen.

Erzähle es weiter:

Das könnte Dich auch interessieren:

Zunehmen – 7 Tipps, wie du schnell zunehmen kannst

Bluthochdruck vermeiden

3 klare Anzeichen, wie du Bluthochdruck schnell erkennst

Magnesium – Warum du ohne Magnesium krank wirst!